Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Impressum | Kontakt | Über uns | Startseite
Ablauf der Anerkennung
Dauer der Anerkennung
Kosten der Anerkennung
Anerkennungsberatung
Anerkennung ohne Zeugnisse
F A Q
Anerkennung ohne Zeugnisse PDF Drucken

Gibt es Anerkennungsmöglichkeiten, falls meine Zeugnisse verlorengegangen sind?

Grundsätzlich sind Anerkennungsverfahren auf die Bewertung von Zeugnissen und anderen schriftlichen Nachweisen ausgerichtet. Wenn Sie über keine Zeugnisse verfügen, sollten Sie daher zunächst versuchen, eine zweite Zeugnisausstellung bei der zuständigen Stelle Ihres Herkunftslandes zu organisieren. Dabei kann Ihnen eventuell die für Sie zuständige deutsche Anerkennungsstelle oder die ZAB behilflich sein. Anerkennungsanträge ohne schriftliche Nachweise wurden in der Vergangenheit häufig abgelehnt. Durch das nationale Anerkennungsgesetz wurden neue alternative Möglichkeiten geschaffen, die v.a. auf dokumentenlose Flüchtlinge zielen. Damit folgt das Gesetz den einschlägigen Empfehlungen der Lissabonner Anerkennungskonvention.
Insbesondere viele regionale Kammern können dabei auf langjährige Gute Praxis aufbauen. Sie führen Arbeitsproben oder praktische Tests zur Feststellung Ihrer fachlichen Qualifikationen durch. Auch Sachkundeprüfungen vor einem Prüfungsausschuss sind möglich, aber in der Regel mit hohen Kosten verbunden.

Ob diese Regelung in den Verfahren tatsächlich angewendet wird, ist jedoch derzeit noch offen, da die Paragraphen des beruflichen Fachrechts (z.B. Gesundheitsbereich) im nationalen Anerkennungsgesetz diesen Punkt nicht klären.

Für Spätaussiedler/innen sieht das Bundesvertriebenengesetz (BVFG) die Möglichkeit einer eidesstattlichen Erklärung vor. Dazu müssen eine oder zwei Personen bestätigen können, dass Sie eine bestimmte Ausbildung im Herkunftsland abgeschlossen haben. Ob die eidesstaatliche Verischerung für eine Anerkennung ausreicht, entscheidet die zuständige deutsche Anerkennungsstelle.